Aktive Kariesprophylaxe mit Lingualtechnik

Die Linguale Behandlungsapparatur stellt eine nachweislich  zahnschonende  Alternative zu den von außen sichtbaren Backetapparaturen dar.
Bei Kindern und Jugendlichen ist der Zahnschmelz noch nicht so robust wie bei Erwachsenen. Deshalb kann es bei der kieferorthopädischen Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen eher zu Demineralisationen des Zahnschmelzes rings um die Brackets kommen. Diese Zahnschäden sind irreversibel. Aufgrund der besseren Selbstreinigung und der permanenten Umspülung mit Speichel ist der Zahnschmelz auf der Zahninnenseite wesentlich besser gegen Demineralisationen geschützt. Wie klinische Untersuchungen zeigen, ist das Ausmaß der Zahnschäden bei der Behandlung mit innenliegenden Zahnspangen 10-mal geringer als beim Einsatz herkömmlicher außenliegender Apparaturen.
 
Literaturnachweis:
Van der Veen MH et al.:Eur J Oral Sci 2010 Jun; 118 (3): 298-303
 
 

Zurück